Marketing

It matters!

Quantitative Besonderheiten des Marktes

Quantitative Besonderheiten des Marktes

Die Marktgrößenordnungen sind Ausdruck einer bezifferten Erhebung des Marktgeschehens. Weitgehend lassen sich in diesem Zusammenhang folgende Ideen bezeichnen:



• Marktkapazität

Die Marktkapazität ergibt sich aus der Menge der Bedarfsträger und deren gewöhnlicher Abnutzungs- bzw. Benutzungshäufigkeit. Es wird folglich bei dieser Idee auf den verallgemeinernd möglichen Bedarf abgestellt, abzüglich jedoch die existierende Kaufkraft zu berücksichtigen.

•    Marktpotential

Das Marktpotential ist ein eine Ausführungder Marktkapazität. Generell ist das Marktpotential identisch der generalisierend möglichen Empfänglichkeit eines Marktes (= Gesamtmenge aller erreichbaren Umsätze) für ein eindeutiges Fabrikat unter Hinsicht der Kaufkraft. Folglich sind die Begriffe Marktpotential und Nachfrage (Bedürfnis + Kaufkraft) inhaltsgleich.

Das Marktpotential ist um jenen Bereich des Marktes weniger als die Marktkapazität, der nicht über befriedigend Kaufkraft zum Einkauf des Fabrikates verfügt. Eine Steigerung des Marktpotentials läßt sich erwirken durch eine Vermehrung der Bedarfsträger (Bevölkerungszunahme, Erschließung neuer Käuferniveaus), mittels einer Fortentwicklung der Konsumtionsintensität oder anhand von Kaufkraftsteigerungen.

•    Marktvolumen

Das Marktvolumen ist die bewerkstelligte oder geschätzte effektive Absatzmenge (Gesamtheit der effektiven Umsätze) eines Industriezweigs. Das Marktvolumen ist mehrheitlich geringer als das Marktpotential und kann maximal die Größe des Marktpotentials erlangen.

Aus der Perspektive der Organisation spielen noch anschließende Größen eine bedeutsame Rolle:

•    Absatzpotential

Unter Absatzpotential versteht man das separate Marktpotential, d.h. der Quotient am Marktpotential, den die Unternehmensorganisation allenfalls erreichen kann (Richtschnur).

•    Absatzvolumen

ist die Vollständigkeit des getätigten Organisationsumsatzes bzw. die Absatzmenge.

•    Marktanteil

ist das Absatzvolumen, ausgedrückt als Prozentsatz des kompletten Marktvolumens:

                Absatzvolumen (= Unternehmenssumsatz) • 100
Marktanteil =    ---------------------------   
                       Marktvolumen

Der Marktanteil läßt aufnehmen, wie prägnant die Stellung der eigenen Unternehmensorganisation im Vergleich zur Konkurrenzorganisation ist. Marktanteilsdynamiken sind als wichtige Indizien für das Standing der Unternehmung im Markt anzusehen.

You are here: Home Konzept Quantitative Besonderheiten des Marktes